Niklas Schürrle gewinnt den 6. Riffelhof-Cup

Auf den Tennisanlagen in Burgrieden und Orsenhausen wurde am Wochenende bereits zum sechsten Mal der Riffelhof-Cup ausgetragen. Dabei gingen in diesem Jahr 67 Teilnehmer an den Start. Das waren zwar weniger Spieler als im vergangenen Jahr, was aber der Qualität des Tennis auf beiden Anlagen keinen Abbruch tat. Die Zuschauer bekamen bei strahlendem Sonnenschein hochklassigen Tennissport zu sehen. Als Oberschiedsrichter fungierte einmal mehr Pierre Biber vom TC Laupheim.

Bei den Herren A war am Ende Niklas Schürrle von den Sportfreunden Schwendi erfolgreich. Er setzte sich im Finale einer stark besetzten Konkurrenz gegen Jan de Buhr von den TSF Ludwigsfeld Neu-Ulm mit 6:1 und 6:3 durch. Im vergangenen Jahr war Schürrle noch im Achtelfinale gegen den späteren Turniersieger Philipp Kober ausgeschieden.

Die Konkurrenz der Herren B entschied Pierre Denis von der SPG Blautal für sich, der in einem hart umkämpften Finale mit 7:5 / 7:5 gegen Manuel Frank vom TV Reutlingen gewann. Denis war schon in der Vergangenheit beim Riffelhof-Cup erfolgreich: 2015 gewann er bereits bei den Herren C. In diesem Jahr warf er auf dem Weg zum Sieg unter anderem auch den ehemaligen Turniersieger und Vorjahresfinalisten Thomas Locher von der TA FV Schnürpflingen aus dem Turnier.

Im Endspiel der Herren C standen sich Alexander Kopp vom TC Riedlingen und der an zwei gesetzte Philip Grunwald vom TV BiberachHühnerfeld gegenüber. Am Ende entschied Kopp das Finale aber deutlich für sich und ging mit 6:2 / 6:2 siegreich zum Platz.

Die Konkurrenz der Damen B wurde nicht im K.O.-System, sondern in einer Gruppenphase mit anschließendem Finale ausgetragen. Hier hatte am Ende Selina Dilger vom TC DA Laupheim die Nase vorn und gewann mit 6:3 / 6:4 gegen Nina Gugel vom TC Ummendorf.

Neben den Konkurrenzen der Herren A, B und C sowie der Damen B konnten sich in diesem Jahr auch erstmals die Herren 40 messen. Hier setzte sich am Ende Andreas Gruber von den Tennisfreunden Birkenhard gegen Herbert Hirschmann von der TA TSG Achstetten knapp mit 6:2 / 3:6 und 10:6 durch. Gruber schlug zum ersten Mal beim Riffelhof-Cup auf und hatte sich auf Anraten eines Mannschaftskollegen angemeldet, der die familiäre Atmosphäre des Turniers gelobt hatte. "Ich komme nächstes Jahr auf jeden Fall wieder", versprach der erste Sieger der Herren 40.

Die Resonanz der Spieler war auch in diesem Jahr wieder durchweg positiv und viele kündigten bereits an, im nächsten Jahr wieder mitspielen zu wollen. "Der RiffelhofCup ist inzwischen so etwas wie eine kleine Familie geworden", sagte der Burgrieder Abteilungsleiter Markus Ecker. „Auch wenn es schon der sechste Riffelhof-Cup war, und sich Routinen entwickelt haben, ist der Anspruch immer noch da, das Turnierniveau zu halten und weiter zu verbessern..“

Auch in diesem Jahr konnten die Zuschauer wieder bei einem Tippspiel vom Autohaus Munding ein Cabrio für zwei Tage gewinnen. Dazu mussten sie raten, wie viele Tennisbälle sich in einer Säule befanden. Der richtigen Lösung 658 näher als alle anderen kam Edgar Cotic mit seinem Tipp und darf sich nun über einen besonderen fahrbaren Untersatz für ein Wochenende freuen.

Eine Zusage der Sponsoren Marc Wiezorrek und Susanne Paule für das Turnier 2019 liegt bereits vor: Der 7. Riffelhof-Cup wird vom 25. bis 28. Juli 2019 ausgetragen.

(Schwäbische Zeitung 31.07.2018)